Porsche - Interdisciplinary Qualification Program

Interdisciplinary Qualification Program

Herausforderungen meistern in drei Worten:
Antrieb, Technik, Teamgeist.

Das Interdisciplinary Qualification Program (IQP) ist das Nachwuchsförderprogramm für angehende Fach- und Führungskräfte bei Porsche Engineering. Es richtet sich gezielt an Young Professionals, die bereits erste Erfahrungen im Beruf gesammelt haben, und soll die Teilnehmer auf neue, verantwortungsvolle Aufgaben und Situationen des Berufslebens vorbereiten.

Das Projekt.
Hauptbestandteil des 18-monatigen Förderprogramms bildet eine Projektarbeit. Das IQP-Team ist von der Projektdefinition über die Konzeption bis hin zur Umsetzung für alle einzelnen Schritte eigenverantwortlich tätig. Innerhalb des IQP-Teams wird fachbereichsübergreifend zusammengearbeitet. Aufgrund der überschaubaren Teamgröße erhält jeder Einzelne dadurch Einblick in neue und womöglich bislang fachfremde Themenbereiche, ganz im Sinne von „Interdisciplinary Qualification“.

Das Praktikum.
Neben der Projektarbeit ist ein zweiwöchiges, fachfremdes Praktikum wichtiger Bestandteil des Programms, um den Dienstleistungsgedanken der Teilnehmer zu intensivieren und den Blick über den Tellerrand hinaus zu fördern.

Das Mentorenprogramm.
Jeder IQP-Teilnehmer wird während der 18 Monate durch einen persönlichen Mentor betreut. In der Regel ist dieser bereits lange Jahre Fach-/Führungskraft bei Porsche Engineering und gibt somit wertvolles Wissen und Erfahrungen weiter.

Die Entwicklung.
Über den gesamten Zeitraum des Programms hinweg finden neben der Projektarbeit regelmäßig sowohl (über-)fachliche Seminare und Vorträge als auch Workshops statt. Dadurch werden den Teilnehmern verschiedenste Möglichkeiten geboten, ihre persönlichen, methodischen und insbesondere auch sozialen Kompetenzen zu stärken und weiterzuentwickeln.